Ameisen im Haus - Wo sie herkommen und wie Sie mit 7 einfachen Hausmitteln Ameisen wieder loswerden.

Ameisen im Haus - Wo sie herkommen und wie Sie mit 7 einfachen Hausmitteln Ameisen wieder loswerden.

Wenn Sie plötzlich Ameisen bei sich im Haus entdeckt haben, kein Grund zur Panik. 

Erfahren Sie hier, wo die Ameisen herkommen, was sie im Haus tun und wie Sie diese wieder mit einfachen Hausmitteln loswerden.


Wie finde ich heraus, wo die Ameisen herkommen?

Wo kommen die Ameisen her in der Übersicht.

Herauszufinden, wo die Ameisen herkommen, gehört zu den wichtigsten Aufgaben, um einen erneuten Befall vorzubeugen. Hier eine Übersicht, wo Sie nachschauen können:

  1. Offenes Fenster oder Türen. Naheliegend und banal, aber oftmals der einfachste Weg für die Ameisen ins Haus. Halten Sie von daher Beides möglichst geschlossen, bis Sie herausgefunden haben, wo die Ameisen tatsächlich herkommen.

  2. Prüfen Sie alle Fensterlaibungen (seitlicher Teil vom Fenster links und rechts im Mauerwerk) auf Risse oder Spalten.

  3. Das gleiche gilt auch für die Türschwellen aller Außentüren.

  4. Manchmal befinden sich die Ameisen auch in Blumentöpfen, die von draußen nach drinnen gebracht worden sind. Schauen Sie dort einmal nach und bringen Sie die Blumentöpfe ggf. wieder raus.

  5. Einige Fenster haben kleine Öffnungen für die Belüftung. Bei einigen alten Bauarten können Ameisen dies überwinden.

Sie können aber auch die Ameisen aus ihren Verstecken rauslocken

Wie Ameisen angelockt werden können.

Verteilen Sie dazu Honig auf einen Teller und warten einige Zeit, die Ameisen können diesen Duft nicht widerstehen und machen sich sofort auf dem Weg (die Ausnahme sind unter anderem die Pharaoameisen - klein, hellbraun und großer Kopf, diese bevorzugen Proteine). 

Sobald die Ameisen aus den kleinen Ritzen gekommen sind, haben Sie ihr Versteck gefunden. 

Wenn nicht, stellen Sie den Teller an anderen Orten auf bis Sie das Versteck ausgemacht haben. 

Manchmal gibt es aber auch kein Versteck und es haben sich nur einige Ameisen in Ihr Haus verirrt. Ihr Glück! Dann reicht es, wenn Sie die wenigen Ameisen aufsaugen.

Wenn Sie den Eingang der Ameisen ins Haus gefunden haben, schließen Sie es umgehend mit Dichtungsmasse oder Gips oder reparieren Sie undichte Fenster oder Türen. Notfalls können Sie hier erst mal auch Klebeband nehmen, um die Stellen abzudichten.


Was bedeuten Ameisen in einem Haus?

Ameisen im Haus sind vor allem auf Nahrungssuche und Verstecksuche

Nichts gefährliches, aber unangenehm. Ameisen sind für den Menschen ungefährlich und sind meist nur auf der Suche nach Nahrungsmitteln oder nach einem neuen Versteck. 

Diese Aufgabe übernehmen bei den Ameisen die Späher.

Tückisch hier, sie legen Duftspuren für die anderen Ameisen, damit diese ihnen folgen. Und hier entsteht das Problem für Sie, bald wimmelt es nur von Ameisen bei Ihnen.

Entfernen Sie von daher jede Ameise sofort, die Sie sehen. Dies können Sie am besten mit einem Staubsauger erledigen.


Was fressen Ameisen?

4 Ameisenarten und ihre favorisierte NahrungDie meisten Ameisen ernähren sich von Zucker oder süßen Nahrungsmitteln. 

Es gibt aber auch Ausnahmen. 

Die obere Grafik zeigt, dass die Pharaoameise gänzlich Zucker meidet und nur Proteine bevorzugt, ähnlich wie die Dickkopfameise, die auch Fett in ihrem Speiseplan hat.


Wann verschwinden Ameisen wieder von alleine?

Bild von einer Ameise im Zoom

Würden Sie weggehen, wenn Sie alles zum Leben hätten? Wahrscheinlich nicht. 

Ameisen sichten die neue Umgebung nach Nahrungsmitteln und nach einem Versteck für Ihr neues Nest und bleiben dann, wenn man sie nicht vertreibt. 

Die Ameisenkönigin fängt dann für Nachwuchs zu sorgen und wenn Sie nicht aufpassen, wimmelt es im ganzen Haus an Ameisen.

Das Wichtige ist also, wie werde ich Ameisen im Haus wieder los? 

Im nächsten Schritt erfahren, wie Sie die Ameisen bekämpfen und dies mit einfachen Hausmitteln. 


Die besten Hausmittel gegen Ameisen im Haus

Die besten 7 Hausmittel gegen Ameisen.

Zunächst einmal entfernen Sie so viele Ameisen wie nur möglich mit dem Staubsauger und erzeugen dann mit der Hand vor dem Rohr ein Unterdruck, das führt zum sofortigen Tod der Ameisen. 

Dies ist wichtig, um bei neuen Ameisen, die sich noch nicht eingenistet haben, die Duftspur zu unterbinden

Reinigen Sie hierzu die Stellen, an denen Sie die Ameisen gesehen haben mit Reinigungsmitteln oder ein wenig Flüssigseife. 

Neue Ameisen werden so erst einmal nicht mehr angelockt.

Folgende Hausmittel können Sie dann einsetzen, um Ameisen zu vertreiben oder zu töten:

  1. Zitronensaft sorgt für einen unangenehmen Geruch für die Ameisen und vertreibt sie. Genutzt werden können hier auch Zitronenschalen.

  2. Ätherische Öle (z.B. Lavendel, Thymian, Teebaum) helfen noch einmal besser als z.B. einfache Kräuter, weil der Duft konzentrierter ist. Damit können Sie zuverlässig Ameisen vertreiben.

  3. Zimt ist ein weiteres Mittel der Wahl, um Ameisen zu vertreiben.

    Zimt muss dabei regelmäßig neu aufgetragen werden, damit die Wirkung hält. Dies gilt auch für Zitronensaft und etwas weniger für die ätherischen Öle.

    Die Ameisen werden so aber nicht getötet, sondern nur vertrieben.

    Dies kann genutzt werden, wenn eine Ameisenstraße umgeleitet oder verhindert werden soll. Zum Beispiel für die Küche, wo Sie sicher keine Ameise sehen möchten.

  4. Essig. Verdünnen Sie Essig mit Wasser 1:10 bis 1:8. Es hilft wie die ersten 3 Hausmittel dabei, Ameisen zu vertreiben.

  5. Kieselgur (oder auch Diatomeenerde genannt) hilft gegen Ameisen und trocknet sie nach dem Berühren aus.

    Für Menschen und Tiere ist Kieselgur ungiftig, jedoch sollten Sie es nicht direkt einatmen, da es auch sehr feinen Partikel besteht.

  6. Backpulver. Die Geheimwaffe gegen so viele Insekten, auch bei Ameisen hilft Backpulver hervorragend.

    Das Natron im Backpulver dehnt sich beim Verdauen so stark aus, dass die Ameisen daran sterben.

    Um es noch unwiderstehlicher zu machen für die Ameisen, können Sie das Backpulver mit Zucker, z.B. Puderzucker verfeinern.

    Einfach dort verteilen, wo Sie die Ameisen gesichtet haben.

  7. Ameisenfalle selber bauen (Ameisenfalle diy). Mit Honig, einem doppelseitigen Klebeband und Papier/Pappe können Sie ganz einfach selbst eine Ameisenköder Klebefalle bauen und so die Ameisen sowohl anlocken als auch festhalten.

    Sie nehmen einfach das Papier oder die Pappe, kleben das doppelseitige Klebeband darauf und verteilen anschließend den Honig auf das Klebeband.

    Die Ameisen werden den Geruch wittern und können nicht widerstehen.

    Hinweis: Zucker wirkt nicht bei allen Ameisenarten. Siehe auch Grafik “Was fressen Ameisen”

Neben diesen Hausmitteln sollten Sie vorbeugen und keine Speisereste liegen lassen, Ihren Müll regelmäßig entleeren und Ihre offenen Lebensmittel zunächst einmal verstecken. 

Damit machen Sie es den Ameisen weniger attraktiv, bei Ihnen im Haus zu bleiben.


Weitere Mittel gegen Ameisen

Panteer Ameisenfalle Produktbild

Wenn Sie eine Alternative zu den Hausmitteln gegen Ameisen suchen, dann empfehlen wir unsere Ameisenköderdose mit einem attraktiven neuen Lockstoff gegen alle Ameisenarten (also auch die proteinliebenden Ameisen, die gegen Zucker “immun” sind).

Damit werden Ameisen zuverlässig angelockt, und mit dem enthaltenen Gel werden auch die Ameisen im Nest mit angesteckt.

Das Gift tötet dann zuverlässig die gesamte Brut nach kurzer Zeit.

Weitere Informationen zu der Panteer Köderdose erhalten Sie hier.


Fazit

Der Blick von dutzenden Ameisen auf einem Fleck empfinden viele Menschen als sehr unangenehm bis eklig. Deshalb wundert es nicht, dass man die Ameisen so schnell wie möglich wieder loswerden möchte.

Gehen Sie wie folgt vor und Sie haben bald wieder Ruhe:

  1. Saugen Sie mit dem Staubsauger alle Ameisen auf, die Sie finden können (und erzeugen einen Unterdruck mit der Hand, damit die Ameisen im Staubsaugerbeutel sterben).

  2. Löschen Sie die Duftspuren der Ameisen mit Reinigungsmittel oder etwas Flüssigseife, um nicht neue Ameisen anzulocken.

  3. Finden Sie heraus, wo die Ameisen herkommen und dichten Sie alle Löcher ab.

  4. Vermeiden Sie Speisereste, leeren Sie regelmäßig Ihren Müll und sperren Ihre Lebensmittel weg.

  5. Nutzen Sie eine oder mehrere der 7 Hausmittel, um die Ameisen zu vertreiben oder zu töten.

Bei Fragen sind wir jederzeit für Sie da, nutzen Sie den Chat unten rechts, rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Mail an kundenservice@panteergroup.de. Wir helfen Ihnen gerne weiter.